Reiseziele Freizeit-Aktiv Geschichte Informationen Kontakt Übernach.,Restaurants BB kulinarisch
Städte und Regionen Naturschutzgebiete Reiseinfos Übernachtung,Restaurants Karte Brandenburg

Das Storchendorf Rühstädt

storchendorf
Das Wahrzeichen Rühstädts ist der alte Wasserturm. Hier nistete 1952 das erste Storchenpaar.

Westlich von Wilsnack liegt das Storchendorf Rühstädt mit 280 Einwohnern und ein bzw. mehreren Storchennestern auf allen Dächern (insgesamt sollen es mehr als 50 Nester sein). Schon über 40 Storchenpaare wurden hier gezählt. An den Hauswänden sind Holztafeln angebracht auf denen genau über das Storchenleben Buch geführt wird, wann die Störche ankamen, wieviel Junge sie hatten und wann sie wieder abflogen. 1996, als Rühstädt von der Stiftung Europäisches Naturerbe den Titel "Europäisches Storchendorf" erhielt, wurden 88 Altstörche und 73 Jungstörche gezählt. www.storchenclub.de
Das Dorf mit seinen roten Backsteinhäusern und der kleinen Kirche hat sich für seine täglischen Besucher rausgeputzt. Die Kirche soll schon 1140 von Zisterzienser-Mönchen erbaut worden sein. In der Naturschutzstation Rühstädt erhält der wissbegierige Besucher Informationen rund um die Störche, das Städtchen und die schöne Umgebung.
Seit 2002 ist das Schlosshotel mit Wellnessbereich geöffnet. www.schlosshotel-ruehstaedt.de
Das Schloss ist 1782 von den Herren von Jagow erbaut worden.
Im Landgasthaus "Storchenkrug" kann man gutbürgerliche Küche und im Sommer einen schönen Ausblick auf die Natur und Storchennester genießen.

ruehstaedt
ruehstaedt
ruehstaedt

ruehstaedt

ruehstaedt
ruehstaedt