Reiseziele Freizeit-Aktiv Übernach.,Restaurants Informationen Kontakt Sitemap BB kulinarisch
Städte und Regionen Naturschutzgebiete Reiseinfos Übernachtung,Restaurants Karte Brandenburg

karte
zurueck
brandenburg

Potsdam, Schlösser und Gärten


Die Potsdamer Kulturlandschaft mit ihren beeindruckenden historischen Parkanlagen und Schlössern gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe.
Potsdam war zu Preußens Zeiten nach Berlin zweite Residenzstadt. Die preußischen Könige ließen ein umfangreiches Ensemble von Schlössern und Gärten errichten. Die wichtigsten Parkanlagen sind Sanssouci, der Neue Garten und Park Babelsberg.
Der Ausbau der Stadt wurde vor allen unter den Königen Friedrich Wilhelm I., Friedrich dem Großen und Friedrich Wilhelm IV. vorangetrieben. An den Ufern der Havel und der Seen fügte Peter Joseph Lenné einzelne Schlossgärten und Parks zu einer einzigartigen Kulturlandschaft zusammen, die heute noch von Besuchern aus aller Welt bewundert wird.
Ausführliche Beschreibungen der Schlösser, ihrer Geschichte und Ausstellungen finden Sie auf den Seiten der Stiftung Preussische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg unter www.spsg.de (auch in englischer und französischer Sprache)

Heute ist Potsdam die Hauptstadt des Bundeslandes Brandenburg mit ca. 160.000 Einwohnern.
Potsdam grenzt direkt an die Hauptstadt Berlin und ist nicht nur reich an Kulturdenkmälern, sondern auch an Wald- und Wasserflächen. Aktuelle Informationen siehe auch www.potsdamtourismus.de

Buchen Sie Ihre individulle Sightseeing Tour in Potsdam über www.erlebnis-und-geniessertouren.de

Sehenswürdigkeiten in und um Potsdam

Schloss und Park Sanssouci
1745 begann Friedrich der Große den Bau des Schlosses Sanssouci. Der Baumeister Georg Wenzelslaus von Knobelsdorff richtete sich dabei nach den Wünschen und Skizzen des Königs. Gleichzeitig wurde ein Weinberg angelegt.
In dem weitläufigen Park kann man heute insgesamt fast 60 km Wege ablaufen und über ein Dutzend historischer Bauten und wunderschöne Gärten bewundern, wie das Neue Palais, das Chinesische Teehaus, Schloss Charlottenhof, die Neuen Kammern, die Bildergalerie, das Orangerieschloss, die Römischen Bäder und die Historische Mühle.
Der Botanischen Garten der Universität Potsdam wurde 1842 angelegt und umfasst etwa 10.000 Pflanzenarten
neuer Garten

Neuer Garten und Belvedere auf dem Pfingstberg

Der Neue Garten entstand zur Zeit Friedrich Wilhelm II, dem Nachfolger Friedrich des Großen. Das 74 Hektar große Gelände liegt zwischen dem Jungfernsee und dem Heiligen See. Durch den Bau der Berliner Mauer verwilderte das Gebiet um den Jungfernsee und wurde nach den Plänen von Lenné rekonstruiert. Im Neuen Garten befindet sich Schloss Cecilienhof, das Marmorpalais und die Pyramide.
Schloss Cecilienhof wurde durch die Potsdamer Konferenz von 1945 weltweit bekannt, als die Siegermächte über das Schicksal Deutschlands verhandelten. Der im englischen Landhausstil von 1913-1917 errichtete Cecilienhof war das letzte Schloss der Hohenzollernfamilie.

Friedrich Wilhelm VI ließ das Belvedere auf dem Pfingstberg am Rande des Neuen Gartens wegen der schönen Aussicht nach eigenen Plänen errichten.
mehr Infos und Fotos >>

Volkspark Potsdam mit Biosphäre und Freundschaftsinsel
Auf dem Gelände des Volksparks fand 2001 die Bundesgartenschau statt. Neben den verschiedenen Gartenanlagen gibt es für die Besucher auch ein breites Angebot für sportliche Betätigung, wie Skateparcours, Spielplätze sowie Basketballplätze.
Die Biosphäre befindet sich im Potsdamer Volkspark www.biosphaere.net
In der 5.500 Quadratmeter großen Biosphäre können Sie in ein faszinierendes Tropenparadieses mit 20.000 Pflanzen eintauchen. Bis zu 14 Meter hohe Bäume und Palmen bilden das grüne Dach des Regenwaldes. www.biosphaere-potsdam.de

 

Die Freundschaftsinsel

Die Freundschaftsinsel an der Langen Brücke im Stadtzentrum mit Stauden- und Rosenpflanzungen erhielt mit der Bundesgartenschau ihren alten Glanz zurück.
Unter dem berühmten Staudenzüchter Karl Foerster (1874-1970) wurde hier der erste Schaugarten für winterharte Blütenstauden, Farne und Gräser in Deutschland angelegt. Die Freundschaftsinsel - Eintritt ist kostenlos - ist mit Ihren winterharten Stauden ganzjährig attraktiv.

Alexandrowka

Die romantische russische Kolonie Alexandrowka liegt im Norden der Stadt. Friedrich Wilhelm III. ließ diese Kolonie als Denkmal russisch-preußischer Freundschaft 1826 erbauen: gemeinsam hatten sie Napoleon besiegt und der Zarensohn Nikolai 1817 die Prinzessin Charlotte geheiratet. Die Kolonie sollte Heimstatt für die hier verbliebenen russischen Chorsänger, ein Geschenk des Zaren Alexander I. an Friedrich Wilhelm III., werden. Lenné gestaltete die Anlage nach einem Andreas Kreuz. Der letzte Sänger starb 1861 und als direkte Nachfahren leben hier heute noch 3 Familien.
mehr Infos und Fotos >>


Krongut Bornstedt


Nur ein paar Schritte vom Schloss Sanssouci entfernt liegt das Krongut Bornstedt, einst Landsitz der preußischen Krone. Seit 2002 erstrahlt das aufwändig restaurierte Krongut - das italienische Dörfchen, wie es auch genannt wird, wieder im alten Glanz. Für kulinarische Genüsse sorgen das Hof-Brauhaus, die Weinscheune Habel, die Königliche Hofbäckerei und das Café Victoria.
Auf den Internetseiten finden Sie einen Überblick, die Kontaktdaten und den aktuellen Veranstaltungsplan. www.krongut-bornstedt.de

Schloss und Park Sacrow

Der preußische König Friedrich Wilhelm IV kaufte 1840 das Gut Sacrow und ließ durch seinen Architekten Ludwig Persius eine Kirche planen, die malerisch an der Havel errichtet wurde. Der Gartengestalter Peter Joseph Lenné bezog die Umgebung der Heilandskirche, den Schlosspark und die Bucht in die landschaftsgärtnerische Umgestaltung der Potsdamer Havellandschaft ein, die von der Pfaueninsel bis nach Werder reicht und heute zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt. Lennés Sichtachsen lenkten den Blick zum Jägerhof und dem Casino im Glienicker Park, zum Flatowturm in Babelsberg, zur Garnisionskirche und zum Neuen Garten.


Das Zentrum von Potsdam

In der barocken Stadt Potsdam sehen Sie Grachten,Tore, den Alten und Neuen Markt sowie den neuen Brandenburger Landtag hinter der "historisierenden Fassade des ehemaligen Stadtschlosses". 
Im ehemaligen Marstall befindet sich das Filmmuseum Potsdam und im Kutschstall am Neuen Markt das Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte.
Holländer Viertel

Weiter Sehenswürdigkeiten in Potsdam und Umgebung:

  • Park und Schloss Babelsberg in englischer Neogotik, der Sommersitz Kaiser Wilhelm I. mit Landschaftspark (von Lenné begonnen und von Fürst Pückler beendet)
  • das Jagdschloss Stern, welches der spartanische Soldatenkönig im Stil eines holländischen Bürgerhauses errichten ließ
  • die Moschee, ein mit Dampf betriebenes Wasserwerk für Sanssouci (1841-1843 erbaut)
  • die Pfaueninsel mit dem Schloss in Form einer künstlichen Ruine
  • Schloss und Park Glienicke und die Glienicker Brücke,
  • Schloss Caputh aus der Zeit des Großen Kurfürsten

Extavium – Das wissenschaftliche Mitmachmuseum

Immer schön neugierig bleiben! Mit zahlreichen Exponaten zum Mitmachen lädt das Extavium in Potsdam kleine und große Forscher zu einer spannenden Entdeckungstour durch die Welt der Wissenschaft…

Für Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren ist vor allem das „Extavium“ besonders interessant. Hier lernen die Kleinen auf spielerische Art und Weise naturwissenschaftliche Grundlagen. Für die älteren Schüler stehen hier zahlreiche, didaktische Angebote in Form von Kursen zum Experimentieren bereit.

Naturkundemuseum Potsdam

Das Potsdamer Naturkundemuseum befindet sich im ehemaligen „Ständehaus der Zauche“, ein um 1770 fertiggestelltes Haus. Hier werden die Flora und Fauna des Landes Brandenburg gesammelt,

Filmpark Babelsberg mit Attraktionen, special events...mehr unter: www.filmpark.de

udn Filmmuseum

Volkspark und Abenteuer Park Potsdam Kletter

Urania-Planetarium

Im Urania-Planetarium in Potsdam erfahren Besucher Wissenswertes darüber, wie lange eine Reise zum nächst gelegenen Stern dauert oder was Raumsonden wie Cassini und Hubble uns über die Geheimnisse

Strandbad Babelsberg, Waldbad Templin Bad Am Brauhausberg

 

Schiffahrt schlösse