Reiseziele Freizeit-Aktiv Übernach.,Restaurants Informationen Kontakt Sitemap BB kulinarisch
Städte und Regionen Naturschutzgebiete Reiseinfos Übernachtung,Restaurants Karte Brandenburg

Wittstock


Wittstock ist eine sehr alte Stadt und war lange Zeit Bischofssitz. Die vielen noch erhaltenen historischen Gebäude, ein Flair längst vergangener Zeiten und eine reizvolle Umgebung machen die Stadt zu einem lohnenswerten Ausflugsziel !

 

1248 erhielt Wittstock Stendaler Stadtrecht. Von der Stadtmauer, die im 13.Jahrhundert errichtet wurde, ist heute noch ein großer Teil vorhanden. Entlang der Stadtmauer sind über 30 z.T. neu renovierte Wiekhäuser erhalten. Auch die Fachwerkhäuser im historischen Stadtzentrum werden saniert. Im Zentrum am Markt dominiert das neugotische Rathaus, 1905 erbaut, neben den Gründer- und Jugendstilhäusern aus dem 18. und 19. Jahrhundert und der alten Apotheke.


Die Heilige-Geist-Kirche aus dem 14. Jahrhundert wurde nach dem Stadtbrand 1716 baulich sehr verändert.

Alte Bischofsburg in Wittstock


Vom Burgturm aus hat man einen schönen Rundblick auf die Stadt und das Wittstocker Land, eine sanft hügelige Moränenlandschaft mit Wald, Wiesen und Seen, durchzogen von kleinen Flüssen und Bächen.


Wittstocks Wahrzeichen ist die St.Marienkirche,
die im 13./ 14. Jahrhundert erbaut wurde

Die Bischofsburg von Wittstock war über 270 Jahre lang Sitz der Bischöfe von Havelberg (von 1271 - 1548). Reste der alten Burg sind heute noch erhalten und in diesen Gemäuern wurde ein Museum zur Geschichte der Ostprignitz und zum Dreißigjährigen Krieg eingerichtet. Das Museum zum Dreißigjährigen Krieg im Turm der alten Bischofsburg ist besonders attraktiv und abwechslungsreich gestaltet. Es ist modern eingerichtet und die Informationsvermittlung wird durch Multimedia und Videofilme unterstützt. Die wichtigsten Texte sind dreisprachig (deutsch, englisch und schwedisch) www.mdk-wittstock.de
Alle zwei Jahre findet auf der Burg das historische Spektakel "Die Schweden kommen..." statt, welches an die siegreiche Schlacht der Schweden im Dreißigjährigen Krieg (1636) erinnert. Mehr zu Wittstock, Übernachtungen und Veranstaltungen können Sie unter www.wittstocker-land.de nachlesen.
Weitere Impressionen zu Wittstock finden sie hier