Reiseziele Freizeit-Aktiv Übernach.,Restaurants Informationen Kontakt Sitemap BB kulinarisch
Städte und Regionen Naturschutzgebiete Reiseinfos Übernachtung,Restaurants Karte Brandenburg

Himmelpfort

Markgraf Albrecht III stiftete 1299 das Zisterzienserkloster "Pforte des Himmels" und bestimmte es zu seinem Hauskloster. Die Zeit der Zisterzienser endete 1441, als im Verlauf der Reformation der brandenburgische Kirchenbesitz säkularisiert wurde und in das Eigentum des Kurfürsten überging. Dieser verpachte seinen Grundbesítz aus Geldmangel an treue Vasallen, die ihm daraufhin Schulden erließen.
Weitere Informationen zur Geschichte finden Sie unter: www.himmelpfort.net

Übrig geblieben aus alter Zeit sind das Brauhaus und die Außenmauern der Klosterkirche, eine Kirche und ein freistehender Glockenstuhl. Himmelpfort, landschaftlich wunderschön inmitten von vier Seen gelegen, erhielt das Prädikat "staatlich anerkannter Erholungsort". Ein Erlebnis für alle Sinne, verführerisch duftend und in allen Farben blühend, ist der seit 1997 betriebene Klosterkräutergarten.

himmerlpfort klostergarten
himmerlpfort klostergarten

Jedes Jahr im November öffnet die Weihnachtspostfiliale in Himmerpfort, wo dann tausende Briefe aus aller Welt eintreffen. Alle Briefe die bis spätestens ca. 10 Tage vor Heiligabend eingehen, werden auch beantwortet sowohl in deutscher als auch in 15 anderen Sprachen. Besonders begehrt sind die Weihnachtsmarken und natürlich der Sonderstempel!
POSTANSCHRIFT DES WEIHNACHTSMANNS
An den Weihnachtsmann
Weihnachtspostfiliale
16798 Himmelpfort
www.weihnachtsmann-in-himmelpfort.de

Das Weihnachtscafé hat das ganze Jahr über geöffnet.