Reiseziele Freizeit-Aktiv Übernachtung,Restaurants Informationen Kontakt Sitemap BB kulinarisch
Städte und Regionen Naturschutzgebiete Reiseinfos Übernachtung,Restaurants Karte Brandenburg
 

Der Naturpark Märkische Schweiz

Der verhältnismäßig kleine Naturpark Märkische Schweiz (205qkm) liegt ca. 60 km östlich von Berlin zwischen Strausberg, Müncheberg und Neuhardenberg. Die für Brandenburg untypischen Höhenunterschiede auf kleiner Fläche haben ihm den Namen "Märkische Schweiz" eingebracht. Die abwechslungsreiche Landschaft mit Hügeln, Bächen, Seen und sumpfigen Flächen wird besonders durch die eingeschnittenen Täler, auch Kehlen genannt, geprägt.
In der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts forcierte der Bahnbau den Tourismus- und Kurbetrieb. Der Naturpark entwickelte sich zum Naherholungsgebiet der Großstädter. Im Zentrum der Märkischen Schweiz liegt der Luftkurort Buckow am Schermützelsee.
Im Naturschutzgebiet Rotes Luch wachsen bis zu 4 Meter hohe Wacholderbüsche und ein Blütenmeer von Trockenrasenpflanzen. Ein großes Niedermoorgebiet im Roten Luch ist Heimstätte für viele Tierarten.

Ihlow liegt im Herzen der Märkischen Schweiz umgeben von Seen, Mooren, Mischwäldern und Hügeln.
Die Waldgebiete des Naturparks sind hier reich an Laubhölzern: Ulmen, Buchen, Eichen und Ahornbäumen. Am Stobber wurden Fischaufstiegsanlagen - sogenannte "Fischtreppen" - errichtet, die es den Fischen ermöglicht an den Stauwehren vorbei flußaufwärts bis zur Oder zu schwimmen.
 
Holzbau-Atelier Zachariashof
www.zachariashof-ihlow.de
Fledermaus-Museum in Reichenberg Ortsteil Julianenhof www.fledermausmuseum-julianenhof.de
Buchtipp: "Prinzessin Fledermaus" von Verena Zeltner:
...Felixa, das Mädchen vom Schloss, hat ein nicht alltägliches Hobby: Sie ist Expertin für Fledermäuse. Felix findet das gruslig, aber was tut man nicht alles, um einem Mädchen wie Prinzessin Fledermaus zu imponieren. Mit Felixas Hilfe findet er den Einstig in die Welt der Feldermäuse, die ihn bald mehr und mehr fasziniert und noch spannende Abenteuer für ihn bereit hält!
siehe auch www.verena-zeltner.de
Eine Allee mit alten Linden führt in den Ortsteil Julianenhof
Die Pyramide in Garzau vom Graf Schmettau im ehemaligen englischen Schlossgarten gelegen und vom Förderverein neu restauriert;
www.pyramide.garzau.de
Das Altfriedländer Teichgebiet ist für seltene Vogelarten Nahrungsrevier, Brutstätte und Durchzugsgebiet. Fast die gesamte Fläche des Naturparks ist als bedeutendes Europäisches Vogelschutzgebiet ausgewiesen. Insgesamt wurden in der Märkischen Schweiz über 240 Vogelarten beobachtet.
Mehr zum Naturpark Märkische Schweiz erfahren Sie unter www.maerkische-schweiz-naturpark.de und www.maerkischeschweiz.eu

 

Literatur

Unterwegs im Naturpark Märkische Schweiz, Die schönsten Wander- und Radtouren

  nach oben