Reisen Freizeit-Aktiv Übernach.,Restaurants Informationen Kontakt Sitemap BB kulinarisch
Städte und Regionen Naturschutzgebiete Reiseinfos Übernachtung,Restaurants Karte Brandenburg

Das Brandenburgische Freilichtmuseum Altranft

In Altranft wurde ein Dorf zum Freilichtmuseum umgestaltet: mit den typischen Häusern für Ostbrandenburg, einer Einklassenschule, einer funktionierenden Schmiede, einem Fischerhaus, einer Korbmacherei, Wasch- und Backhaus. Die für die Besucher geöffneten Häuser stehen schon über 100 Jahren. 1375 wurde Altranft erstmals urkundlich erwähnt. Damals wohnten in dem Ort fast ausschließlich Fischer, denn das zweimal im Jahr überschwemmte Oderbruch war sehr fischreich und für den Ackerbau nicht geeignet. Nachdem 1747 das Bruch trockengelegt war, siedelten hier auch Korbflechter, Weber und Holzschuhmacher.

Foto: Norbert Rößler

Foto: Norbert Rößler

Ein Rundgang kann am Schloss in Altranft beginnen. Im Obergeschoss gibt es Möbel aus der Sammlung von Charlotte von Mahlsdorf zu besichtigen und im Erdgeschoss finden wechselnde Ausstellungen statt. Das Schloss stammt aus dem 16. Jahrhundert und wurde wahrscheinlich von Jacob II von Pfuel erbaut.
Ab Ostern 2016 wird das Freilichtmuseum Altranft unter einem neuen Trägerverein "Museum Altranft - Werkstatt für ländliche Kultur" mit geändertem Konzept wieder eröffnet. www.museum-altranft.de

Von der Straße aus Bad Freienwalde kommend, beginnt nach dem Ortseingangsschild rechts ein geologischer Lehrpfad.
Im Nachbarort Altranft sollten Sie nicht verpassen Breiers Kräutergarten und Hofcafé einen Besuch abzustatten!
www.breiers-kraeutergarten.de

nach oben