Reisen Freizeit-Aktiv Geschichte Informationen Kontakt Sitemap BB kulinarisch
Städte und Regionen Naturschutzgebiete Reiseinfos Übernachtung,Restaurants Karte Brandenburg

Vetschau

Vetschau, eine der ältesten Siedlungen in der Lausitz und erhielt 1543 Stadtrecht.
Eine Besonderheit ist die Wendisch-Deutsche Doppelkirche. Die vermutlich im 14. Jahrhundert aus Feldsteinen erbaute wendische Kirche, bildet mit der deutschen Kirche eine Einheit. Ende des 17. Jahrhunderts bauten die zugewanderten Deutschen ihre Kirche an die Nordwand der wendischen Kirche an und so entstand eine Kirche mit zwei Kirchenschiffen und nur einem Turm.
Die Deutsche Kirche dient der evangelischen Kirchengemeinde heute noch für Gottesdienste. Die Wendische Kirche wird mehr als kulturelles Zentrum mit Ausstellungen und Konzerten genutzt. Sie steht Besuchern offen und der Förderverein "Wendische Kirche" e.V.heißt Gäste stets willkommen. www.vetschau.de

Das 1540 erbaute Schloss ist heute Sitz der Amtsverwaltung des Amtes Vetschau Spreewald .
Vom Niederlausitzer Weißstorchzentrum überträgt eine web-camera das Geschehen im Storchennest. www.storchennest.de

    
Ein Blick in die Deutsche Kirche
Die Wendische Kirche wird heute vor allem als kulturelles Zentrum genutzt
Im Schloss ist heute der Sitz der Amtsverwaltung untergebracht.
Der aus dem Barock stammende denkmalgeschützte Ratskeller ist eines der ältesten Gebäude der Stadt.